Konflikte lösen

Streiten Sie noch oder lösen Sie Konflikte?

Der Begriff Streitkultur ist für mich verwirend. Unter Streiten verstehe ich ein endloses Hin und Her im Austausch von Positionen. Bei kleinen Kindern kann man das oft beobachten: „Du bist doof!“ „Nein, bin ich gar nicht, Du bist doof!“ „Stimmt nicht! Du bist doof!“ usw.
Was bei Kindern für Beobachter einfach nur nervig ist, wächst sich bei Politikern, wo sich dieses Spiel mit schöner Regelmäßigkeit auch beobachten lässt, zum handfesten Problem. Und erst recht, wenn es sich zwischen Personen aus unserem direkten Arbeitsumfeld abspielt.

Doch wie können wir den kaum konstruktiven Positionskampf auflösen? Dazu blicken wir hinter die Positionen auf die dahinterliegenden Interessen! Es gilt die zugrunde liegenden Interessenkonflikte auszuverhandeln und gemeinsam belastbare Regeln für die Zusammenarbeit zu entwickeln.

Das ist anstrengende, methodische Arbeit, doch es lohnt sich. Auf dem Weg zu einem besonders leistungsfähigen Team gilt es immer wieder solche Konflikte konstruktiv und belastbar zu lösen. Diese Kompetenz gehört genau so in Ihr Portfolio wie Techniken zur Aufwandsschätzung oder Projektplanung. Und die gute Nachricht: Konfliktlösungskompetenz lässt sich ebenfalls lernen. In meinem Buch Soft Skills für Softwareentwickler haben ich das gemeinsam mit meinen beiden Co-Autoren Björn schneider und Ines Meyrose beschrieben.