Grundlagen

Werbung durch Namensnennung und Verlinkung


Soft Skills für Softwareentwickler, dpunkt.verlag, 4. Auflage, 2019 (Werbung)

Seit der ersten Auflage 2007 haben wir das Buch mit jeder Auflage überarbeitet und weiterentwickelt. Sein Wert entsteht dadurch, dass wir u.a. verschiedene Fragetechniken, kommunikationspsychologische Modelle wie das Eisbergmodell von Siegmund Freud, die vier Seiten einer Nachricht nach Schulz von Thun, Transaktionsanalyse nach Berne und eine vereinfachte Typologie nach Jung auf die Arbeitswelt in der Softwareentwicklung abgebildet haben. Der Inhalt wird durch die Themen Konfliktmanagement und Verhandlungstechniken abgerundet.

Obwohl wir Beispiele aus der IT bzw. aus Softwareprojekten gewählt haben, lassen sich die Inhalte leicht auf andere Ingenieursbereiche oder Projekte übertragen. Damit ist das Buch auch für diese erweiterte Zielgruppe sinnvoll nutzbar.